Möbeltipps

categories

Alle Kategorien
Duftstäbchen-1370x550

Duftstäbchen

Duftstäbchen für Duft und Zierde

Duftstäbchen haben ähnlich wie Duftöle und Duftkerzen den Zweck, unsere Nase zu verwöhnen und damit eventuell auch unsere Sinne zu betören. Durch die besondere Beschaffenheit der Duftstäbchen jedoch sind sie ebenso für die Augen eine Wohltat. Denn die feinen, zierlichen Holzstäbchen, welche aus dem Parfum Flakon ragen, sehen zudem besonders dekorativ aus. Die Flakons sind dabei mittlerweile ähnlich wie bei Düften, die auf die Haut aufgetragen werden allein schon echte Highlights. Ob als transparentes Fläschchen, im Porzellan-Flakon oder auch in Metall-Fläschchen – passend zur jeweiligen Duftnote gibt es zudem auch immer das optische Highlight. Die Duftstäbchen selbst gibt es mittlerweile in verschiedenen Farben, auch hier passend zur jeweiligen Schwere oder Leichtigkeit des Duftes. Somit entsteht ein spannendes, gesamtheitliches Orchester an Düften und optischen Highlights.

 

Funktion und Eigenschaften von Duftstäbchen

Die Duftstäbchen selbst sind zumeist aus Leicht-Hölzern gefertigt oder auch aus gepressten Gräsern. Die Funktionsweise ist jedoch jeweils gleich und stets einfach. Durch osmotischen Druck saugen sich die Stäbchen mit dem Parfum voll und dieses steigt das Stäbchen entlang nach oben und verteilt gleichmässig sein Aroma. Die Vasen oder Flakons können dann nach vollständigem Gebrauch ganz einfach wieder aufgefüllt werden. Hierbei empfiehlt sich, die Vase wieder erneut mit dem gleichen Duftöl zu füllen, da die Aromen bereits im Gefäss vorhanden sind. Andernfalls empfiehlt es sich, den Behälter gründlich mit Seifenlauge auszuspülen. Damit ist gewährleistet, dass auch sämtliche Reststoffe ausgespült werden und mit einem neuen Öl befüllt werden kann.

 

Duftstäbchen Beispielbild
Duftstäbchen sorgen für ganz bestimmte Assoziationen und Stimmungen

 

Welcher Duft passt für welches Zimmer?

Eine interessante Frage. Ganz abgesehen von persönlichen Vorlieben und Geschmäckern gibt es natürlich auch bestimmte Auswirkungen und Stimulanzien durch die verschiedenen Duftnoten und Kompositionen. Ein paar Beispiel haben wir hier dennoch einmal zusammengefasst:

  • Jasmin für leichte Sommernächte im Schlafzimmer
  • Zimt, Muskat und Nelke für einen intensiven Traum von Afrika
  • Bernstein-Zitrus mit einer leichten Vanillenote für einen Hauch von Orient
  • Weisse Orchidee für einen sanften Morgen im Bad
  • Sandelholz Bergamotte für spannend-entspannte Fernsehabende
  • Zarte Lavendel für süsse Träume

Neben den reinen und unverfälschten Duftnoten gibt es noch viele weitere Kompositionen mit einem wahren Orchester an Aromen. Fein aufeinander abgestimmt, bzw. ergänzend kommen hier verschiedene Noten im harmonischen Zusammenspiel zusammen. Gern wollen dann die unterschiedlichen Düfte entdeckt und genossen werden. Eine zarte Begegnung von köstlicher Vanille mit süsslicher Mandel, eine Zusammenkunft von wilder Tanne mit frischem Zitronengras… die Möglichkeiten sind hier nahezu grenzenlos.